Sprache/Language:

  • tour13_banner1_tours_of_legends.jpg
  • tour13_banner2_tours_of_legends.jpg
  • tour13_banner3_tours_of_legends.jpg

Tour 13

Ammergauer Alpen und Zugspitzregion

Die Ammergauer Alpen sind ein einzigartiger Naturraum, bekannt auch durch die vielfältigen Hoch- und Niedermoore.

 

Erlebe in den Ammergauer Alpen ein atemberaubendes Naturparadies mit traumhaften Seen, kristallklaren Bächen, majestätischen Bergen, zauberhaften Tälern und Wäldern, sowie Dörfer, die den wunderbaren, traditionell gemütlichen Charme versprühen.

Beschreibung  Termine  Preise

Tourprofil: 8 Tage – ca. 2200 km (mit An- und Abreise)

Übersichtskarte

Tourbeschreibung

 

Tag 1:

Tagesetappe (Möglichkeit 1): 440 km

Tour 13 – Ammergauer Alpen und Zugspitzregion – Tag 1tour13 romantikhotel boeld logo tours of legendsAnreise zu unserem Quartier ****Romantikhotel Böld direkt an der Ammer in Oberammergau, welches für die nächsten Tage unser Start und Ziel ist!
Nach dem Abendessen ist der Besuch des König-Ludwig-Feuers in Oberammergau geplant. Jedes Jahr am 24. August findet dort zu Ehren des ehemaligen Regenten König Ludwig II. ein traditionelles Fest statt. Dieses Highlight sollte man sich nicht entgehen lassen. Los geht es um 21 Uhr, wenn drei Böllerschüsse ertönen und die Musikkapelle den Choral unterhalb des Gipfelkreuzes vom Kofel anstimmt. Anschließend werden die Feuer auf den umliegenden Bergen entfacht. Ein unvergessliches Erlebnis, wenn die Ammergauer Alpen in Flammen stehen.

 

Tag 2: Rund um die Zugspitze

Tagesetappe: 240 km

Tour 13 – Ammergauer Alpen und Zugspitzregion – Tag 2Unser erstes Ziel heute ist das Kloster Ettal, eine Benediktinerabtei. Mit seiner imposanten barocken Basilika und der Rokoko-Sakristei ist es weit über die Grenzen bekannt. Weiter geht es zum zweitgrößten See Tirols, dem Plansee auf 1000 m Höhe durch die Naturparkregion um Reutte. Die wohl bekannteste alte Römerstraße, die Via Claudia Augusta, durchquert die Region und lässt auf eine bewegte Vergangenheit erahnen. Wir fahren über Berwang zum Namloser Tal, auch bekannt als Kelmer Sattel. Die Route durch das Namloser Tal zählt zu den schönsten Strecken Tirols. Wir werden mit traumhaften Ausblicken und einem spektakulären Straßenverlauf belohnt. Es geht dann über das Hahntennjoch nach Imst, einer historischen Kleinstadt mitten im Tiroler Oberland, umgeben von markanten Gebirgszügen. Über Nassereith, Telfs und Mösern geht es nach Seefeld. Seefeld gehört als eines der bekanntesten Wintersportzentren zu den am stärksten besuchten Fremdenverkehrsorten Österreichs und war bereits mehrmals Austragungsort Olympischer Winterspiele. Ein weiteres Ziel ist heute die Leutascher Geisterklamm. Tief in den Felsspalten sitzt seit vielen Jahrtausenden der Klammgeist! Er zeigt sich nur selten. Auf den Pfaden durch die Geisterklamm erfährt man so einiges über die Sage um den Klammgeist. Wieder zurück nach Oberammergau geht es durch Mittenwald und Garmisch-Partenkirchen.

 

Tag 3: Walchenseekraftwerk und Zugspitze

Tagesetappe: 300 km

Tour 13 – Ammergauer Alpen und Zugspitzregion – Tag 3Wir fahren an der Ammer entlang Richtung Oberau, vorbei an der Bärenhöhle Oberammergau, einer Höhle im dichten Kalksteinfelsen. Weiter fahren wir in einer bezaubernden Landschaft am Alpennordrand zum Kloster Schledorf. Das Kloster Schlehdorf ist heute ein Kloster der Missions-Dominikanerinnen von King William’s Town in Südafrika. Es liegt unmittelbar am nördlichen Rand der Bayerischen Alpen am Kochelsee südlich von München und wird von rund 60 Missions-Dominikanerinnen geführt. Auf dem Klostergelände gibt es neben einem Gästehaus und einem Klosterladen auch eine Realschule der Diözese München und Freising, zu der das Kloster als Exklave gehört. Anschließend besuchen wir das Walchenseekraftwerk. Das Walchenseekraftwerk gehört zu den größten Hochdruck-Speicher-Kraftwerken Deutschlands. Danach geht es auf die Zugspitze mit der neuen Eibsee-Seilbahn. Die Zugspitze ist mit 2.962 m der höchste Berg Deutschlands und einer der Parade- Aussichtsberge der Alpen. Bei gutem Wetter genießt man den 4-Länder-Fernblick in die Zwei- und Dreitausender (und den einzigen Viertausender) der Ostalpen. Über Garmisch-Partenkirchen geht es zurück nach Oberammergau.

 

Tag 4:

Tour 13 – Ammergauer Alpen und Zugspitzregion – Tag 4Von unserer Seite aus ist ein Ausflug zum Passionstheater in Oberammergau geplant mit einer Führung und danach ein Trip mit der Hörnle-Schwebebahn. Dieser Lift ist ein Unikum, das man ausprobiert haben sollte. Korrekt bezeichnet handelt es sich um eine Schwebebahn mit Schwenkdoppelsitzen. Innerhalb von 20 Minuten schwebt man gemütlich dem Gipfel entgegen. Ein Besuch der Bärenhöhle Oberammergau, einer Höhle im dichten Kalksteinfelsen runden diesen Tag ab.

 

Tag 5: König Ludwigs Schlösser

Tagesetappe: 200 km

Tour 13 – Ammergauer Alpen und Zugspitzregion – Tag 5Unser Weg bringt uns heute vorbei an der Wieskirche bei Steingarden, eine der berühmtesten Rokokokirchen der Welt und vorbei an Kloster Rottenbuch durch die Ammergauer Alpen. Im Inneren wurde die Idee des bayerischen Kirchenrokoko vor allem durch die großzügige Verzierung mit Stuck verwirklicht. Außerdem finden sich hier Fresken von Matthäus Günther. Auch der Glockenturm gilt als etwas Besonderes, da er frei stehend ist, also nicht an das Kirchenschiff oder die umliegenden Klosterbauten angelehnt ist. Auf dem Weg fahren wir über die Echelsbacher Brücke, einer Bogenbrücke über die Ammer. Das 183 Meter lange Bauwerk wurde im Jahr 1929 mit 900.000 Reichsmark Baukosten fertiggestellt und war mit 130 Meter Bogenspannweite die weitest gespannte Melan-Bogenbrücke der Welt. Die Fahrbahn liegt 76 Meter über dem Talgrund. Bekannt wurde die Brücke für viele Suizide, die sich dort ereignet haben. Über Füssen fahren wir zuerst zum Schloss Hohenschwangau. Es liegt genau gegenüber dem Schloss Neuschwanstein, welches unser nächster Stopp ist. Beide Schlösser kann man mit der Pferdekutsche erreichen. 1832 - 1836 ließ Kronprinz Maximilian von Bayern die verfallene Burg Schwanstein im neugotischen Stil wieder aufbauen. Hier verlebte König Ludwig II. nicht nur seine Jugend, dieses Schloss diente ihm als Sommerresidenz bis zu seinem Tod 1886. Die Besichtigung v beider Schlösser ist nur im Rahmen einer Führung von ca. 120 min. möglich. Der Bau wurde ab 1869 für den bayerischen König Ludwig II. als idealisierte Vorstellung einer Ritterburg aus der Zeit des Mittelalters errichtet. Auf dem Rückweg nach Oberammergau besichtigen wir das Schloss Lindnerhof, die „Königliche Villa“.

 

Tag 6: Bayrische Seen und der heilige Berg Andechs

Tagesetappe: 220 km

Tour 13 – Ammergauer Alpen und Zugspitzregion – Tag 6Heute fahren wir wieder über die Echelsbacher Brücke über Hohenpreißenberg zur Erdfunkstelle Raisting. Die Erdfunkstelle Raisting ist eine Bodenstation, die über Richtfunk mit Satelliten kommuniziert und so eine weltweite kabellose Übertragung von Daten ermöglicht. Sie besteht aus mehreren Antennen. Die als Radom (aus engl. radar dome – Radarkuppel) bekannte, 1964 errichtete Antenne I ist ein denkmalgeschütztes Symbol für das moderne Bayern. Danach geht es an den Ammersee und zum Kloster Andechs. Wer nach Genuss für Leib und Seele sucht, dem sei ein Ausflug auf den "Heiligen Berg" empfohlen. Dort thront über dem Ostufer des Ammersees, inmitten des Starnberger-Fünf-Seen-Landes, die Anlage des Kloster Andechs. Mit angegliederter Brauerei, Bräustüberl, Klostergasthof und einem umfangreichen kulturellen Programm ist das Kloster heute Anziehungspunkt für Besucher aus der ganzen Welt. Das nächste Ziel ist der Starnberger See, der nur 25 Kilometer südwestlich von München liegt und den man wegen seiner Nähe zur Landeshauptstadt auch die „Badewanne Münchens“ nennt. Bekannt geworden durch den mysteriösen Tod des Märchenkönigs Ludwig II. bietet der See wie kein anderer in Bayern viele alte Villen und Schlösschen. Wir fahren weiter zum Buchheim Museum in Bernried. Das Buchheim Museum, das auch als "Museum der Fantasie" bezeichnet wird, liegt nah der Gemeinde Bernried im Höhenrieder Park am Ufer des Starnberger Sees. Benannt ist es nach dem Künstler Lothar Günther Buchheim, der neben seiner Tätigkeit als Maler, Fotograf und Kunstsammler besonders für seinen Roman „Das Boot“ bekannt war. Zurück in unser Hotel geht es über Penzberg und Murnau.

 

Tag 7: Arlbergpass und Oberammergau

Tagesetappe: 180 km

Tour 13 – Ammergauer Alpen und Zugspitzregion – Tag 7Über Garmisch-Partenkirchen und über den Fernpaß fahren wir heute über den Arlbergpass. Der Arlbergpass zwischen Langen am Arlberg (Vorarlberg) nach St. Anton am Arlberg (Tirol) hat eine Länge von 18 Kilometern und 9 Kehren. Zurück nach Oberammergau geht es übers Namloser Tal und am Plansee vorbei. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung.

 

Tag 8: Heimreise

Es heisst Abschied nehmen.

 

 

- Änderungen sind vorbehalten –

Ca. 1 Woche vorher nach Absprache

Möglichkeit 1:
Treffpunkt Fulda am 24.08. (2018), am 23.08. (2019) – 9 Uhr (Treffpunkt wird vorher bekannt gegeben) – gemeinsame Anreise nach Oberammergau, gerne können auch noch weitere Treffpunkte auf dem Weg nach Oberammergau eingeplant werden

Oder: ca. 1 Woche vorher nach Absprache

Möglichkeit 2:
Mietmotorrad (wir mieten Euch gegen Aufpreis Euer Wunschmotorrad)

 

 

- Welcome Drink

- Aufnäher / Patch TOURS OF LEGENDS

- Secured Payment Certificate – Sicherungsschein (komplette Absicherung! Ein Reisesicherungsschein besagt, dass ein Reiseveranstalter die ihm anvertrauten Reisegelder bei einer Versicherung oder einem Kreditinstitut abgesichert hat.  Der Versicherungsschutz umfasst den gesamten Reisepreis!)

- Persönliche Beratung zu allen Tourfragen – vor, während und nach der Tour

- Alle Übernachtungen in guten bis sehr guten Hotels

- Frühstück

- Alle Abendessen

- Deutschsprachige Tourbegleitung ab / bis Frankfurt während der Motorradtour durch einen ausgebildeten Road Captain

- Deutsches Unternehmen

- Reiseführer + gebundenes Buch Tourablauf / Sehenswürdigkeiten (speziell für jede Tour erstellt)

Termine:

2018: 24.08.2018 – 31.08.2018
2019: 23.08.2019 – 30.08.2019

Preise:

2018: Fahrer im Doppelzimmer:
Beifahrer im Doppelzimmer:
Fahrer im Einzelzimmer:
1595,– Euro p. P.
150,– Euro p. P.
1495,– Euro p. P.
2019: Fahrer im Doppelzimmer:
Beifahrer im Doppelzimmer:
Fahrer im Einzelzimmer:
1645,– Euro p. P.
200,– Euro p. P.
1595,– Euro p. P.

Ausflugspaket bei uns buchbar – darin sind alle Eintritte, Führungen und Bergbahnen beinhaltet zum Preis von 130,– Euro.

1/2 Doppelzimmer können bei Anfrage gebucht werden, wenn ein anderes 1/2 Doppelzimmer zur Verfügung steht. Bitte bei uns anfragen!

Als „geführte Tour“ anfragen   Als „Self-Drive-Tour“ anfragen

Tour 13: Ammergauer Alpen und Zugspitzregion

Strecken­übersicht

8 Tage – ca. 2200 km

 

Auch als SELF-DRIVE-TOUR buchbar

Bock auf Bike?

Mit Tours of Legends weltweit geführte Motorrad-Reisen erleben

1

Planen

 

2

Anfragen

 

3

BIKEN

Gruppenbild

Tour 13: Ammergauer Alpen und Zugspitzregion

Strecken­übersicht

8 Tage – ca. 2200 km

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok