Sprache/Language:

Las Vegas-Special

Tourbeschreibung

 

Tag 1: Las Vegas

Übernachtung Las Vegas

Flug mit renommierter Linienfluggesellschaft von Frankfurt am Main oder Hamburg (wahlweise) nach Las Vegas (Umsteigeverbindung möglich). Treffpunkt im Terminal mit Eurem ausgebildeten Roadcaptain, der Euch die komplette Tour begleitet.

 

Tag 2: Las Vegas

Tagesetappe: 50 km – Übernachtung Las Vegas

Transfer zur Mietstation / Abholung Bikes. Im Anschluss daran machen wir eine kleine Stadtrundfahrt und planen einen Abstecher zu Harley Davidson ein. Die Wüstenmetropole gilt als Hochburg für Motorradfans – schließlich passen unsere Bikes absolut in das Flair der schillernden Stadt.

Der restliche Tag steht zur freien Verfügung. Für den Abend ist ein gemeinsames Abendessen und ein Spaziergang über den Strip geplant. Optional buchbar: eine Fahrt im höchsten Riesenrad der Welt mit 167 m, dem High Roller.

 

Tag 3: Valley of Fire – Lake Mead – Hoover Dam

Tagesetappe: 260 km – Übernachtung Las Vegas

Tag 3Tag 3 Unsere erste Etappe geht heute zum Valley of Fire State Park, dem ältesten und größten State Parks Nevadas. Wir fahren durch den Park. Formen und Farben der Felsen wechseln mit dem Tageslicht. Er bietet farbenprächtige Sandsteinformationen. Beim Atlatl Rock sind uralte Felszeichnungen zu sehen, die über eine Treppe erreichbar sind. Wir fahren weiter zum Lake Mead, dem Rückhaltebecken des Hoover Staudamm und zur Hoover Dam – Talsperre. Sie befindet sich an der Grenze zwischen Nevada und Arizona. Hier wird der Colorado River gestaut und bildet den Lake Mead.

 

Tag 4: Grand Canyon

Tagesetappe: 400 km – Übernachtung Las Vegas

Tag 4Heute ist eine Tagestour zum Grand Canyon geplant. Wahrscheinlich wirkt kaum ein anderes Naturwunder dieser Erde beeindruckender als der Grand Canyon. Seine immense Größe relativiert jedes bekannt geglaubte Gefühl für Dimensionen. Wir haben Einblicke in tiefe Canyons und Schluchten. Schluchten, die vom Colorado Rivers im Laufe von Jahrmillionen in den Fels des Colorado Plateaus geschliffen wurden.

Tag 4In seinen Felswänden legt der Grand Canyon Millionen Jahre geologischer Geschichte frei. Wer möchte, kann optional einen Blick vom bekannten Skywalk werfen. Er bietet den Besuchern die Möglichkeit auf einer stählernen Brücke mit gläsernem Boden in einer Höhe von 1200 m über dem Abgrund des Grand Canyon
zu schweben.

 

Tag 5: Las Vegas

Übernachtung: Las Vegas

Tag 5Der heutige Tag steht zur freien Verfügung.

Am Abend ist ein Trip in einer Luxus-Stretchlimousine nach Downtown geplant (im Preis enthalten) in die Fremont Street, der bekanntesten Straße (nach dem Strip) von Las Vegas. Dort gibt es abends eine Lichtershow mit 12,5 Mio. Lichtern und 550.000 Watt mit tollem Sound, was man sich unbedingt einmal anschauen sollte. Die Show findet ab 18 Uhr jede Stunde bis Mitternacht statt.

Tag 5Wir schauen uns das berühmten Golden Nugget Hotel in Downtown an. Das Hotel ist durch den berühmten Goldklumpen (Golden Nugget) bekannt geworden. Es ist das erste Hotel, das von Beginn an als Casino konzipiert worden ist. Im Inneren ist ein Poolbereich mit Haifischbecken. Man kann über eine Wasserrutsche direkt durch das Haifischbecken rutschen.

 

Tag 6: Death Valley

Tagesetappe: 280 km – Übernachtung Death Valley

Tag 6Tag 6Der heutige Tag führt uns ins Death Valley – Das Tal des Todes. Kaum eine Naturregion ist so bekannt. Es ist einer der heißesten Orte unserer Erde und der tiefste Punkt der westlichen Hemispäre. Im Tal gibt es zahlreiche Aussichtspunkte, die wir erkunden. Ein Beispiel dafür ist der bekannte Zabriskie Point, er bietet einen einzigartigen Blick auf das unterhalb liegende Badwater und Artist´s Palette und ist umgeben von einer atemberaubenden Kulisse. Um genügend Zeit zu haben, übernachten wir im Death Valley.

 

Tag 7: Mount Charleston – Red Rock Canyon

Tagesetappe: 330 km – Übernachtung Las Vegas

Tag 7Heute geht es wieder zurück nach Las Vegas. Wir fahren durch die karge Wüste zum Mount Charleston, dem Ski Gebiet von Las Vegas. Eben noch in der Wüste, jetzt im Schnee. Der Mount Charleston ist mit 3632 m der höchste Berg der Spring Mountains. Jetzt sehen wir Berge, Bäume, Wälder und Wasserfälle. Wir genießen wunderbare Aussichten.

Tag 7Ein weiteres Ziel heute ist der Red Rock Canyon. Das Landschaftsbild rund um den Red Rock Canyon ist das Ergebnis von Mio. Jahre dauernder geologischer Aktivität. Wir fahren den „Scenic Drive“, der viele sehenswerte Punkte innerhalb des Geländes berührt.

Am Abend solltet Ihr es Euch nicht entgehen lassen, eine der zahlreichen Shows zu besuchen (optional bei uns buchbar).

 

Tag 8: Oatman – Kingman – Route 66

Tagesetappe: 440 km – Übernachtung Las Vegas

Tag 8Wir starten heute früh zu unserem Tagesausflug. Wir fahren über Laughlin nach Oatman. Laughlin ist eigentlich nur eine Ansammlung von Casinohotels direkt am Colorado River. Für uns ist es ein Zwischenstopp. In Laughlin ist es generell immer heißer als in LV. Jedes Jahr am dritten Wochenende im April findet dort das größte Harley-Treffen im Westen der USA statt.

Tag 8Laughlin ist wahrscheinlich auch der einzige Ort, wo man mit dem Wassertaxi auf dem Colorado von Casino zu Casino fahren kann. Danach geht es in die ehemalige Goldgräberstadt Oatman in den Black Mountains. Sie liegt im Bundesstaat Arizona an der Route 66. Wilde Esel „Burros“ laufen in der Stadt frei umher. Sie stammen von Lasteseln ab, die von ihren Besitzern einst freigelassen wurden, nachdem sie nicht mehr gebraucht wurden.

Weiter fahren wir eines der schönsten Teilstücke der Mother Road (66) über den verschlungenen Sitgreaves-Pass nach Kingman. Dort machen wir einen Stopp beim Mother-Road Harley® Händler.

 

Tag 9: Las Vegas

Übernachtung Las Vegas

Tag 9Tag 9Der letzte Tag in Las Vegas steht zur freien Verfügung. Die letzten Einkäufe werden getätigt oder der Tag wird für Entspannung am Pool genutzt. Las Vegas ist nicht nur die Stadt der Hotels und Casinos, sondern auch die Metropole des Shoppings. Ein Besuch in einem der Outlets lohnt sich. Abends ist ein gemeinsames letztes Abendessen geplant.

 

Tag 10: Rückflug

Ein Shuttle bringt uns zum Flughafen und es heißt Abschied nehmen. (Umsteigeverbindung möglich)

 

Tag 11: Ankunft am Flughafen in Frankfurt

 

- Änderungen sind vorbehalten –

1/2 Doppelzimmer können bei Anfrage gebucht werden, wenn ein anderes 1/2 Doppelzimmer zur Verfügung steht. Bitte bei uns anfragen!

ALS „SELF-DRIVE-TOUR“ ANFRAGEN

Auch als SELF-DRIVE-TOUR buchbar

Bock auf Bike?

Mit Tours of Legends weltweit geführte Motorrad-Reisen erleben

1

Planen

 

2

Anfragen

 

3

BIKEN

Gruppenbild

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok